PR-Agentur Blog

13 Pressemitteilungsthemen, wenn es nichts Berichtenswertes gibt

Einer der größten Mythen über Pressemitteilungen: Sie müssen einen Nachrichtenwert haben. Vor 20 Jahren hätte man das gelten lassen können. Man schrieb Pressetexte hauptsächlich für Journalisten, die man nicht mit allgemeinen Informationen über ein Unternehmen langweilen oder sogar beleidigen wollte. Aber heute veröffentlichen wir Presseinformationen Online meistens mit der Absicht Traffic auf unsere Unternehmenswebseiten zu bringen. Wir sind frei, über das zu schreiben, was wir uns vorstellen können.

Hier habe ich 13 Pressemitteilungsthemen für Sie, wenn Sie absolut nichts haben, über das es sich lohnt zu schreiben:

1. Beziehen Sie Stellung zu einem kontroversen Thema

Kontroverse Themen können alles sein – von der Stellungsnahme zum Thema Abtreibung über Waffen in Privatbesitz bis zu lokalen Diskussionen.

2. Schreiben Sie über Ihr Blog

Wenn Sie über Ihr Unternehmen bloggen, schreiben Sie eine Pressemitteilung darüber. Alternativ machen Sie einen bestimmten Blogpost zum Inhalt Ihrer Meldung. Interessierte, die mehr über ein bestimmtes Fachgebiet erfahren wollen, werden Sie dann leichter finden.

3. Gehen Sie auf Leserfang mit Gratis-Artikeln auf Ihrer Website

Wenn Sie Artikel haben, die Ihren Lesern Lösungsmöglichkeiten aufzeigen oder schlicht und einfach unterhaltenden Charakter haben, sprechen Sie darüber.

Haben Sie Ihre Beiträge unter eine bestimmte Kategorie eingeordnet? Aktualisieren Sie diese monatlich? Lassen Sie die Artikel von Medien, Online-Magazinen, Newsletter-Betreibern und Bloggern veröffentlichen? Promoten Sie Artikel weiterer Experten aus Ihrer Branche?

4. Teilen Sie mit, wo man Sie in sozialen Netzwerken findet

Clevere PR-Suchende nutzen Profile wie Twitter, Xing, Facebook etc., um sich als Experte in ihrer Branche zu positionieren.

Veröffentlichen Sie Fotos auf Flickr und Videos auf YouTube? Haben Sie einen eigenen You-Tube-Kanal vollgepackt mit hilfreichen How-to-Videos?

5. Erfinden Sie Ihren eigenen Feiertag

Kreieren Sie Ihren eigenen Feiertag, Ihre eigene Woche oder Ihre eigenen Monat. Sie können Ihren „Ehrentag“ als Sprungbrett für mehr Publicity nutzen.

Das Thema muss nicht seriös sein. Tatsächlich kommt es besser in den Medien an, wenn Sie den Feiertag nicht so ernst nehmen. Ich persönliche liebe den „Arbeiten-Sie-in-Ihrem-Bademantel-Tag“.

6. Machen Sie eine Prognose

Sagen Sie etwas voraus, was in den Bereich Ihrer Expertise fällt – oder nicht. Geben Sie eine Schätzung über das Ansteigen der Benzinpreise ab, den Aktien-Markt oder Zinssätze. Nur aus Spaß sagen Sie doch einmal voraus, wer den Super Bowl gewinnt oder wann der erste Schnee fällt in Ihrer Region oder geben Sie eine Prognose über die Gewinner der kommenden Kommunalwahlen ab.

7. Geben Sie eine Ankündigung heraus

Gratulieren Sie dem lokalen Fußball-Team zu ihrem Heimsieg oder einem ortsansässigen Unternehmen zum zehnjährigen Firmenjubiläum.

8. Schreiben Sie über Tipps in Bezug auf Feiertage

Professionelle Veranstalter können darüber schreiben, wie man stressfrei und organisiert über die Weihnachtsfeiertage kommt. Ein Erziehungsexperte kann Tipps darüber anbieten, wie „Feuerteufel-Kinder“ ohne Verletzungen ins Neue Jahr rutschen.

9. Benennen Sie Trends, die Sie in Ihrer Branche sehen

Sie brauchen sich gar nicht zu sehr den Kopf darüber zu zerbrechen, wie Sie einen Trend erkennen. Wie hat das Verhalten Ihrer Kunden die Art und Weise, wie Sie Geschäfte abschließen, beeinflusst? Was passiert mit Ihren Bestellungen? Bedient Ihre gemeinnützige Organisation mehr Menschen einer bestimmten Altersgruppe oder Einkommensklasse?

Wenn Sie etwas schummeln wollen, geben Sie bei Google „Top Trends in (füllen Sie die Lücke) Branche“ ein und schreiben Sie darüber.

10. Kommentieren Sie aktuelle Meldungen

Das ist leicht gesagt. Die Nachrichten können Ihre Branche betreffen – oder nicht. Wenn Sie ein Experte sind, der sich gern für Interviews im Radio oder Talk Shows zur Verfügung stellt, kündigen Sie es in einer Pressemeldung an.

11. Kündigen Sie an, welche Veranstaltungen Sie besuchen

Manche denken, es ist nicht von Bedeutung, wenn Sie eine Messe oder eine Konferenz besuchen. Was spricht dagegen, es nach außen bekannt zu machen?

Schreiben Sie in Ihre Pressemitteilung, dass Sie Geschäftspartner treffen wollen. Ermutigen Sie Ihre Interessenten, Ihnen Fragen zu aktuellen Problemen zu stellen.

12. Starten Sie eine Umfrage

Sites wie der weltweit führende Anbieter von Online-Umfragen Survey Monkey (http://aktionen.surveymonkey.com/upgrade1/) machten das Durchführen von Befragungen zum Kinderspiel. Sie können auch eine Umfrage auf Facebook starten. Vergessen Sie jedoch nicht, einen Nachbericht zu verfassen, der über die Ergebnisse informiert.

13. Erklären Sie, wie ein Problem zu lösen ist

Pressemitteilungen, die Tipps oder Ratschläge geben, eignen sich am besten, um Traffic für Ihre Webseite zu generieren. Der Grund liegt klar auf der Hand: Sie können Leser mit Ihrer Expertise beeindrucken und ihnen beim Lösen eines konkreten Anliegens helfen. Ein Link auf eine Webseite, auf der Interessierte Informationen zu Ihren Produkten oder Dienstleistungen vorfinden, helfen umso mehr.

Den Originalbeitrag „13 press releases when there is nothing newsworthy” lesen Sie in Joan Stewarts Blog  „The Publicity Hound’s Blog”.

Über welche Themen schreiben Sie, wenn Sie eine Informationsdurststrecke überbrücken müssen? Kommentieren Sie unter Joan Stewarts Beitrag.

Ihren XING-Kontakten zeigen
hat diesen Beitrag am Donnerstag, 20. Oktober 2011, in der Kategorie Wissenswertes, Zeitgeschehen veröffentlicht und unter den Stichworten , , , abgelegt
* *       3 Stimmen

Newsletter für PR-Interessierte

Fanden Sie diesen Beitrag interessant? Dann
abonnieren Sie jetzt unseren Online-PR Newsletter
und erhalten Sie künftig einmal monatlich unsere
besten Tipps, Tricks und Fachartikel frei Haus.
Unser Dankeschön: Die "10 Gebote der Online-PR"
exklusiv für unsere Abonnenten zusammengestellt.






*Ihre Daten werden vertraulich behandelt. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

4 Kommentare to '13 Pressemitteilungsthemen, wenn es nichts Berichtenswertes gibt'

Ulf-Hendrik Schrader
26. Oktober 2011

Hierzu gibt es eine interessante Replik und Diskussion im Blog von Thomas Pleil: http://thomaspleil.wordpress.com/2011/10/20/agentur-empfiehlt-presseinfos-auch-wenn-es-nichts-zu-sagen-gibt/

Hochbetten
27. Oktober 2011

Wirklich gut ausgearbeitete TIPPS für Pressemitleitungen, danke für neue Anregungen !

Marion Kleinert
11. November 2011

Sehr wichtige Tipps, kann man direkt so weitergeben. danke!!

Rebekka Müller
15. November 2011

Hallo Frau Kleinert, vielen Dank.

Hinterlasse einen Kommentar