PR-Agentur Blog

Was kostenlose Presseportale leisten

Gibt es erfolgreiche Pressearbeit zum Nulltarif? Nicht wenige Unternehmen scheinen das zu glauben. Und so kommt es, dass der Junior-Chef die Pressemitteilungen selbst schreibt und die Sekretärin den Text an einige “Sehr geehrte Damen und Herren” schickt. Für die Online-Verbreitung sollen dann kostenlose Presseportale sorgen. Dass diese Rechung nicht aufgeht, ist nicht die Schuld der Portale, sondern der Auftraggeber.

Etwa zwei Dutzend nennenswerte Presseportale tummeln sich im Netz. Der vermutlich bekannteste ist openpr.de. Auf den Portalen kann grundsätzlich jedermann einen eigenen Text einstellen. Alle Mitteilungen werden auf journalistische Relevanz geprüft, dabei fallen etliche durch das Raster, die übrigen werden auf der Seite veröffentlicht. Wohl gemerkt: nur auf dieser Webseite, ein Versand findet nicht statt.

Die Chance, dass zum Beispiel ein Fachjournalist diesen Text auffindet und zu einem eigenen Beitrag verarbeitet, ist ziemlich gering. Am größten ist die Wahrscheinlichkeit noch, wenn der Journalist mit Hilfe von Suchmaschinen recherchiert. Viele Pressemitteilungen erreichen hier ein gutes Ranking. Aber kaum ein Journalist recherchiert aktiv in den kostenlosen Presseportalen. Natürlich nicht, denn – so denkt der Pressemann – was kann eine Information wert sein, für die der Auftraggeber sowohl Geld als auch Aufwand scheute.

Kostenlose Presseportale haben eine gute Berechtigung, um beispielsweise Verbraucher via Google und Co. zu erreichen. Aber die professionelle Pressearbeit können sie nur ergänzen, niemals ersetzen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
hat diesen Beitrag am Donnerstag, 7. Juni 2007, in der Kategorie Tipps aus der Agenturpraxis veröffentlicht und unter den Stichworten , , , , , abgelegt
          0 Stimmen

Newsletter für PR-Interessierte

Fanden Sie diesen Beitrag interessant? Dann
abonnieren Sie jetzt unseren Online-PR Newsletter
und erhalten Sie künftig einmal monatlich unsere
besten Tipps, Tricks und Fachartikel frei Haus.
Unser Dankeschön: Die "10 Gebote der Online-PR"
exklusiv für unsere Abonnenten zusammengestellt.






*Ihre Daten werden vertraulich behandelt. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

26 Kommentare to 'Was kostenlose Presseportale leisten'

Thomas Günther
7. Juni 2007

Diese Presseportale bringen aber auch ein Risiko mit sich. Wenn nämlich der Endverbraucher merkt, dass manche Journalisten nur aus Pressemitteilungen abschreiben anstatt zu recherchieren, wird der betreffende Journalist oder die Branche unglaubwürdig. Diese relativ häufige weil zeitsparende Praxis nimmt jedoch ab bei veröffentlichten Pressemitteilungen. Solche PMs geraten dann in die Gefahr gar nicht mehr beachtet zu werden, da sie durch ihre Veröffentlichung im Netz eine Entwertung erfahren haben. Sicherlich wird es einige Journalisten auch dann immer noch geben, die nicht davon abzubringen sind copy&paste zu machen. Aus Blogs wird ja derzeit auch so einiges abgeschrieben und als eigen geschriebener Artikel verkauft.

Frank Bärmann
13. Juni 2007

Ich stimme der Aussage, dass kostenfreie Presseportale die professionelle Pressearbeit nicht ersetzen können, zunächst 100%ig zu. Dennoch ist die Wirkung gerade von openpr nicht zu unterschätzen. Der Verteilungsgrad via Google News ist enorm und viele Online-Magazine und Themenportale bedienen sich dort. Auch Online Redakteure von großne Magazinen holen sich hinund wieder hier News (selbst erlebt). Die Online-Pressearbeit wird durch einige, aber bei weitem nicht alle kostenlosen Portale unterstützt. Aber bitte nicht “nur” darauf verlassen. Das Handwerk des PR-lers ist immer noch am wirkungsvollsten.

Jan
13. Juni 2007

Als kleine Agentur können (wollen?) wir uns professionelle Pressearbeit nicht leisten. Was wir aber an openpr zu schätzen wissen ist das gute Ranking in Suchmaschinen. Nein, das ist nicht verwerflich und wir stellen auch nicht um der Suchmaschinen willen Pressemeldungen ein.

Ich stimme aber zu, dass manche der Meldungen dort gegen die Grundregeln des Verfassens von Pressemitteilungen verstoßen: Klare Werbung, direkte Ansprache, etc.

Anonymous
20. Juni 2007

Im Moment läuft eine Diskussion in mehreren PR-Blogs über Sinn und Unsinn von kostenlosen Presseportalen, bei denen jeder seine Pressemeldungen, egal ob gut oder schlecht, einstellen kann (siehe PR-Agentur-Blog und B2B Marketing Blog). Ich finde die…

Texter Berlin
26. Juni 2007

Im Sinne der integrierten Kommunikation sind die kostenlosen Portale sicherlich eine gute Maßnahme, um den Bereich Online abzudecken – aber vielleicht erst nach der persönlichen Pressemitteilung in veränderter Form und keywordrelevant aufbereitet?! Aber die Arbeit macht sich wohl kaum jemand, oder?!

Harald
29. Oktober 2007

Kennst du vllt eine Liste aller Presseportale??

Jürgen Reschke
8. November 2007

Insgesamt gibt es derzeit etwa 45 kostenlose Portale, die man halbwegs ernst nehmen kann. Ein knappes Dutzend ist in der ebenfalls kostenlosen PR-Toolbar aufgeführt: http://www.pr-toolbar.de . Beim nächsten Update der Toolbar soll die Liste vervollständigt werden.

Frank Bärmann
8. November 2007

Das MittelstandsWiki hat vor kurzem eine Liste mit Portalen und eine Bewertung heraus gegeben. Sehr hilfreich.

Zu sehen unter http://www.mittelstandswiki.de/Presseportale_im_Internet

titelstory.net
13. November 2007

Sehr interessanter Beitrag, der mir in meiner täglichen Arbeit sehr geholfen hat. Ich selbst habe auch eine ganze Reihe von kostgenlosen Presseportalen zusammengetragen, diese habe ich unter nachfolgendem Link mal aufgelistet und stelle diese der Allgemeinheit zur Verfügung.
VG,
http://www.titelstory.net/index.php/online-pressearbeit-optimieren-presseportale-nutzen/

Thomas
3. März 2008

Hi,
ich kann nur zu fast allen Presse-Portalen danke sagen!!

PR-Agentur Blog
25. März 2008

Im Sommer letzten Jahres haben wir hier bereits erörtert, was kostenlose Presseportale zu leisten vermögen, und dabei festgestellt, dass diese nur einen begrenzten Nutzen haben [Beitrag aufrufen]. Pressemitteilungen in solchen Portalen zu veröffentli

Sebastian Fleischmann
11. April 2008

Hab noch ein gutes Portal gefunden!
http://WWW.EASYPR.EU ;)
LG, Sebastian

online-texter
15. April 2008

das Problem bei vielen Portalen ist, dass sie mittlerweile zu einer Art billiger Artikelverzeichnisse verkommen, da jede Mitteilung veröffentlicht wird – egal, wie sinnlos diese ist..

SF
16. April 2008

genau das möchte ich mit http://www.easypr.eu vermeiden, das portal ist momentan noch in der aufbauphase aber wird definitiv nich so ein “allesveröffentlicher” portal. Freue mich natürlich über jede co-moderations-hilfe, vorschläge und ideen!!
LG, Sebastian

Mark
3. September 2008

Hallo, möchte Euch die Seite http://www.hersteller-nachrichten.de/ empfehlen!
Hier arbeite ich zusammen mit 2 Kollegen dran, hoffe es liegt Euch!

PresseEcho
16. Oktober 2008

Sehr geehrte Leser,

ich lade Sie hiermit auf unsere Seite PresseEcho.de ein.

Gerne können Sie mir hier im Blog Verbesserungsvorschläge und Kritik mitteilen.

Probieren Sie unseren kosntelosen Service ohne vorherige Registrierung einfach aus und berichteten Sie mir von der Tragweite.

Mit den besten Grüßen aus Oldenburg,

PresseEcho

Im Zusammenhang mit der Zunahme der Wichtigkeit von Linkpopularität und Links in themenrelevanter Umgebung möchten auch wir Ihnen eine Liste kostenfreier Presseportale und Artikelverzeichnisse aufzeigen.

Benno
14. Januar 2009

Pressearbeit kann auch einen erheblichen Mehrwert auf Presseportalen bringen. So auf http://www.Pressekat.de, dort kann ich meine Pressemitteilungen jeden Resort auf anderen hochgelisteten Themensites zuordnen. So z.B. auf Finanzwebseiten, Gesundheitsportale usw.

PR-Agentur Blog
16. März 2009

Vor genau zwei Jahren haben wir unser PR-Agentur-Blog gestartet. Seitdem hat sich vieles getan und verändert. Es wurden kontroverse Themen aufgegriffen, kuriose Inhalte veröffentlicht und manchmal auch einfach genau zur richtigen Zeit der richtige Beitr

Christoph Wichmann
19. Juni 2009

Na ja, haber ich es überlesen oder hat nun gar keiner eine Liste aller Presse-portale???

Liebe Grüße

Silke Kluckert
18. September 2009

Hallo, geh mal auf http://www.pr-gateway.de.
Mal abgesehen davon, dass dieser Dienstleister viele Portale automatisiert beliefert, findet man da auch eine relativ komplette Liste. Am besten zu sehen, wenn man eine Presseinfo z.B. im kostenlosen Testaccount hochlädt. Dann wird angezeigt, wer beliefert wird und bei welchem Portal das momentan noch nicht möglich ist.

PREGAS
13. November 2009

Sehr geehrte Damen und Herren,

durch einen Zufall haben wir Ihre Link-Liste gesehen. Es würde uns freuen, wenn sie uns (www.pregas.de) auch dort auflisten.

Wir (PREGAS) ist das Bindeglied zwischen Presse und Gastronomie. Bei uns stehen Presseinformationen kostenfrei online und sind für alle Journalisten sichtbar. Wir veröffentlichen jede Presse-Meldung kostenfrei mit RSS-FEEDS, TWITTER, XING und beliefern GOOGLE-NEWS mit Ihrem redaktionellen Inhalt aus der Gastronomie.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen für Fragen zur Verfügung.

Mit freundlichem Gruß

Jörg Müller

Sila M.
29. Juli 2010

Open PR ist zweifelsfrei sehr gut. Problem ist in letzter Zeit jedoch, dass die Recherchefunktion innerhalb des Angebotes oft nicht mehr funktioniert. Somit kann im Angebot nicht gesucht werden. Unternehmen, die ihren eigenen Nachrichtenfeed auf eigene Seiten einbinden, erhalten alte Nachrichten anderer Unternehmen angezeigt.

dernachrichtenverteiler
9. August 2011

Da der ursprüngliche Beitrag inzwischen schon einige Jahre auf dem Buckel hat, stimmt die Aussage, dass es eine handvoll kostenlose Presseportale gibt, zweifelsohne nicht mehr.
Unter: http://www.dernachrichtenverteiler.de/all-kostenlose-presseportale.php
ist eine Liste mit kostenlosen Presseportalen zu finden, die ordentlich alphabetisch sortiert ist und bestimmt über 150 Presseportale umfasst.

Online-News-Center
9. August 2011

Der Vorteil von kostenlosen Presseportalen wie zum Beispiel dem http://www.online-news-center.info liegt meines Erachtens auf der Hand. Gerade für Unternehmer, Freiberufler oder Existenzgründer mit geringem Werbebudget, ist die Möglichkeit seine News und Pressemeldungen online in Presseportalen kostenlos zu veröffentlichen, eine willkommene Alternative zu den großen Pressediensten, wo man für die Veröffentlichung einer pressemitteilung mal schnell ein paar 100 Euro oder noch mehr hinlegen kann.

Sonja Mohl
21. März 2013

Einige Presseportale bieten schon ab 80.- E gute Einträge und andere kostenlosman sollte auch auf den Pagerank achten einen relativ hohen PR haben Online-Artikel.de und businesswire.com

Hinterlasse einen Kommentar