PR-Agentur Blog

Neuer Etat: Wir freuen uns über unseren neuen Kunden PIXmania-PRO.com. Sie haben den Namen noch nicht gehört? Es ist nicht unwahrscheinlich, dass Sie hier bereits gekauft haben.

Pixmania ist einer der größten Versandhändler im Bereich Unterhaltungselektronik und Elektrogeräte weltweit und handelt Zehntausende Produkte. Dropshipping lautet das Zauberwort: Wer beispielsweise bei Neckermann eine Kamera bestellt, bekommt diese binnen weniger Stunden direkt von PIXmania-PRO.com geliefert. Mit Dropshipping erweitern Händler ihr Sortiment, verwalten bekannte Marken ihre Incentiveprogramme und machen sich Händler ohne Waren- und Lagerrisiko selbständig.

“PR für Dropshipping” vollständig lesen

Anja Floetenmeyer hat diesen Beitrag am Donnerstag, 15. Juli 2010, in der Kategorie Zeitgeschehen veröffentlicht

Als moderne PR-Agentur mit langjährigem Schwerpunkt im Bereich Online-PR beschäftigen wir uns intensiv mit Social Media. Wir beraten Unternehmen zum Einsatz von Twitter, Facebook, Qype, XING etc. und dem Umgang mit der direkten Kommunikation mit Usern – potentiellen Multiplikatoren und Kunden. Auch die Deutsche Public Relations Gesellschaft (DPRG), das große
Verbandsorgan der PR-Branche, ist sich ihrer Leitfunktion bewusst und
hat einen Arbeitskreis zum Thema Digital Relations://Social Media
gegründet.

“Aufgesang Public Relations GmbH unterstützt Arbeitskreis Digital Relations://Social Media der DPRG” vollständig lesen

Daniela Dangers hat diesen Beitrag am Mittwoch, 14. Juli 2010, in der Kategorie PR-Agentur intern veröffentlicht und unter den Stichworten DPRG, Online-PR, seo, social media abgelegt

Am 23. April war es amtlich: Die Herrenhäuser Brauerei meldete Planinsolvenz an. Die Hannoveraner zitterten um eine ihrer letzten großen hannoverschen Stadtbrauereien. Knapp eine Woche später gründete André Golgener eine Facebook-Gruppe “Wir retten Herrenhäuser ‘Flashmob‘!!!” mit dem Ziel, die Traditionsmarke zu unterstützen.

“Flashmob: Wir retten Herrenhäuser – 1500 Hannoveraner machen sich stark für lokales Bier” vollständig lesen

Rebekka Müller hat diesen Beitrag am Montag, 12. Juli 2010, in der Kategorie Wissenswertes veröffentlicht und unter den Stichworten bier, Facebook, flashmob, gruppe, hannover, hannoveraner, herrenhäuser, herrenhäuser brauerei, herri, middendorff, PR, rettungsverköstigung abgelegt

Für den Journalismus ist das so genannte Recht auf Gegendarstellung in den Pressegesetzen der einzelnen Bundesländer schon lange verbrieft. Mit diesem Recht wird der Verleger bzw. der entsprechende Redakteur verpflichtet, die Gegendarstellung (die in Bezug auf eine veröffentlichte Tatsachenbehauptung des jeweiligen Mediums steht) zur Veröffentlichung zu bringen.

Dr. Thomas de Maizià¨re, Bundesminister des Innern, plant jetzt ein ähnliches Regelwerk für die Gestaltung und Weiterentwicklung der Ordnung im Netz. 14 Thesen, übertitelt mit “Grundlagen einer gemeinsamen Politik der Netzordnung”, verdeutlichen aktuell, wie dieses aussehen könnte.

“Informativ: De Maizières Pläne zur deutschen Netzpolitik” vollständig lesen

Marion Döbber hat diesen Beitrag am Donnerstag, 8. Juli 2010, in der Kategorie Wissenswertes veröffentlicht und unter den Stichworten bundesinnenminister, bundesinnenminsterium, dr. thomas de maizià¨re, gegendarstellung, internet, netz, netzpolitik, thesen abgelegt

Unter dem Titel “Großer Hype, kleine Gewinne” behandelte ECIN jüngst den Sachverhalt, dass Social Media als Marketinginstrument längst noch nicht jedes Unternehmen überzeugen. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen müssten viel Zeit und Geld bei nur geringen Resultaten investieren: “Viel Tamtam und wenig Umsatz: Die Umsätze, die durch soziale Medien generiert werden, stehen oft in keinem Verhältnis zum Aufwand, der insbesondere bei KMU betrieben werden muss, um die inhaltshungrigen Web 2.0-Präsenzen zu füttern.”

“Social Media als Marketinginstrument – Chancen und Grenzen” vollständig lesen

Peter Montag hat diesen Beitrag am Montag, 5. Juli 2010, in der Kategorie Tipps aus der Agenturpraxis veröffentlicht

Der englische Wahlkampf war Schauplatz einer erfolgreichen Politik-Kampagnenseite. mydavidcameron.com bündelte verhunzte Wahlplakate der Tories. Eines der Plakate war Ausgangspunkt für Hohn und Spott: Cameron hatte sich stromlinienförmig photoshoppen lassen. Zunächst kursierten klassisch mit Spraydose im öffentlichen Raum verunzierte Motive online. Dann wurden digital verfremdete online herumgereicht, später konnte man sich auf mydavidcameron.com sogar mittels eines bereitgestellten Templates sein eigenes Hohn-Plakat gestalten.

Die Macher – dahinter steckte ein Kreativer Kopf einer Werbeagentur mit Meinung aber ohne Parteizugehörigkeit – ziehen ein Resümee aus ihrer Aktion. Sie haben fünf Lehren zusammengestellt, die für die Ausgestaltung zukünftiger Webseiten und Kampagnen interessant sind:

“Erfolgsfaktoren einer Kampagnenseite” vollständig lesen

Anja Floetenmeyer hat diesen Beitrag am Freitag, 2. Juli 2010, in der Kategorie Wissenswertes veröffentlicht und unter den Stichworten david cameron, kampagne, mydavidcameron.com, uk, wahlkampf abgelegt

Auch die beste Pressearbeit kann nicht sicherstellen, dass es zu Veröffentlichungen in den Medien kommt. Denn für welche Meldungen sich eine Redaktion entscheidet, ist von vielen unterschiedlichen Faktoren abhängig. Anders ist das bei den Presse- und Materndiensten. Hier ist der Erfolg garantiert. Der Beitrag verrät, welche Möglichkeiten es gibt.

“Veröffentlichung garantiert – Matern- und Pressedienste” vollständig lesen

Katrin van Herck hat diesen Beitrag am Mittwoch, 30. Juni 2010, in der Kategorie Tipps aus der Agenturpraxis veröffentlicht und unter den Stichworten materndienst, Pressearbeit, pressedienst abgelegt

Nach dem doch etwas verregneten und kühlen Beginn sagt der Siebenschläfertag für die nächsten Wochen einen Super-Sommer voraus. Die Haupturlaubszeit hat begonnen und in den Medien lassen sich daher Beiträge über Freizeitaktivitäten unter freiem Himmel wie Festivaltermine, die schönsten Wanderrouten oder interessante Sehenswürdigkeiten in der Umgebung unterbringen. Gute Chancen haben Sie allemal, in der Zeit des “Sommerlochs” einen Treffer zu landen. Gerade in der nachrichtenarmen Zeit suchen vor allem Tages- und Wochenzeitungen dringend verwertbare Themen.

“PR-Ideen für den Juli – jetzt geht der Sommer richtig los” vollständig lesen

Peter Singewald hat diesen Beitrag am Montag, 28. Juni 2010, in der Kategorie PR-Ideen veröffentlicht und unter den Stichworten baden, einschulung, garten, juli, pr-ideen, reisezeit, Sommer, sommerloch, sport, urlaub, veranstaltungen abgelegt

Viel ist gemeinhin von der zunehmenden Digitalisierung der Gesellschaft die Rede, von der Verlagerung der Informationsschwerpunkte und des wirtschaftlichen Handelns ins Internet, von der Bedeutung des Internets auch für Willensbildung und -äußerung. Dies ist sicherlich richtig für einen nicht geringen Bevölkerungsanteil, doch leider nicht auf alle Bevölkerungsgruppen – und nicht einmal auf die Mehrheit – zutreffend. Ergeben hat dies unlängst die Studie “Die digitale Gesellschaft in Deutschland – Sechs Nutzertypen im Vergleich” der Initiative D21, für die TNS Infratest 1.014 Personen deutschlandweit befragt hat.

“Studie: Große Mehrheit ist nicht Teil der digitalen Gesellschaft” vollständig lesen

Peter Montag hat diesen Beitrag am Freitag, 25. Juni 2010, in der Kategorie Wissenswertes veröffentlicht und unter den Stichworten digitale Gesellschaft, Kompetenz, Nutzertypen, Studie, Teilhabe, vergleich, wissen abgelegt

Mit dem Buch “Public Relations Case Studies” geben Ralf Spiller und Hans Scheurer sowie weitere Autoren sehr informative und interessante Einblicke in die praxisorientierte Public Relations. Der klar und übersichtlich strukturierte Hauptteil befasst sich mit den acht PR-Kernbereichen Interne Kommunikation, Kampagnen, Produkt-PR, Event-PR, Krisen-PR, Innovationskommunikation, Finanzkommunikation und integrierte Kommunikation. Im nachgeordneten zweiten Teil behandeln die Autoren Themen wie Change Communication, Corporate Social Responsibility und Internationale PR.

“Rezension: Public Relations Case Studies” vollständig lesen

Marion Döbber hat diesen Beitrag am Donnerstag, 24. Juni 2010, in der Kategorie Rezensionen veröffentlicht und unter den Stichworten case-studies, fallstudie, hans scheurer, macromedia hochschule für medien und kommunikatio, Public Relations, ralf spiller, Rezension abgelegt