PR-Agentur Blog

PR mit Wills und Kate

Royal Wedding Souvenirs bei John Lewis

Bekanntermaßen heiratet am 29.4. Prinz William Katherine Middleton. Kein Grund zur Verzweiflung – vielmehr eine echte PR-Chance für Unternehmer. Wer den richtigen Dreh findet, kann auf dem Thema huckepack reiten.

Restaurant- und Café-Besitzer können zum Public Viewing laden: Mit englischen Spezialitäten wird der Tag rund. So dürfen keinesfalls Scones und Rodda’s Clotted Cream fehlen – schließlich werden diese auch bei Kate und William gereicht. Auch ein kulinarisches Sonderevent wie High-Tea mit Sandwiches wie im Londoner Ritz ist eine Meldung wert. Ein „Britisches Wochenende“ oder ein „Love-Package à la Kate & William“ lockt ebenfalls Kunden – und der Veranstalter macht von sich reden.

Wer über englische Produkte, Designer oder Trends verfügt, kann jetzt voll zuschlagen. Einzelhändler, die strategisch britische Waren zusammenfassen, können punkten. Für gute Fotomotive sorgen!

Modisch angesagt ist Brit-Chic. Kaufhäuser, die von Burberry über Stella McCartney bis Westwood eine Kollektion präsentieren, haben königlichen Vorsprung. Wie wäre es mit einer Personal-Shopper-Aktion? Über die richtigen Outfits nicht nur für royale Hochzeiten, Trends hüben und drüben und echte Prinzessinnen-Kleider freut sich die Lokalpresse.

Zum internationalen Dernier Cri kann jeder Party- und Weddingplanner sich kompetent als Interviewpartner positionieren.

Ebenfalls interessant: Kate und Williams Hochzeit fällt für königliche Verhältnisse sparsam aus. Beispielsweise gibt es ein Buffet. So spart man am Personal und die Gäste können gleichzeitig weniger essen und trinken – wer mehrfach üppig zuschlägt, wirkt unfein. Sie haben weitere Spartipps für tolle Partys, die nicht ein Königreich kosten dürfen? Her damit! Konditoren beraten zu günstigen Tortenvarianten, Floristen beraten zu preiswerten Alternativen bei Tischdeko und Brautstrauß und ein lokaler Hochzeits-DJ gibt 10 Tipps für eine gelungene Party.

Goldene-Blatt-Leser wissen längst: Prinz William verzichtet auf den Ehering! Katherine Middletons Ring dagegen ist aus seltenem Waliser Gold gefertigt. Wenn hier mal nicht Schmuckdesigner und Ehering-Spezialgeschäfte gefragt sind! Welchen Trends unterliegt der Dauerbrenner Ehering? Welches Material steht für welche Aussage? Wer die Symbole richtig erklären kann, ist ein guter Interviewpartner.

Sie möchten sich nicht auf die Kommentare von Rolf Seelmann-Eggebert verlassen, sondern verstehen und sprechen gutes Englisch? Sprachschulen sind DIE Experten für die englische Sprache. Anlässlich der Hochzeit könnten sie den deutschen Medien zumindest einmal charmant beibringen, dass die Engländer keinesfalls „Yes!“ sagen oder womöglich „I will“, sondern marriage vows sprechen – und welchen Inhalt diese haben.

Eheberater könnten Tipps für eine erfolgreiche Ehe geben – und Rechtsanwälte zum gelungenen Ehevertrag beraten…

Man weiß ja nicht, was die Zukunft bringt. Wir wünschen zumindest viel Glück.

Ihren XING-Kontakten zeigen
hat diesen Beitrag am Dienstag, 12. April 2011, in der Kategorie Zeitgeschehen veröffentlicht
* * * *   7 Stimmen

Newsletter für PR-Interessierte

Fanden Sie diesen Beitrag interessant? Dann
abonnieren Sie jetzt unseren Online-PR Newsletter
und erhalten Sie künftig einmal monatlich unsere
besten Tipps, Tricks und Fachartikel frei Haus.
Unser Dankeschön: Die "10 Gebote der Online-PR"
exklusiv für unsere Abonnenten zusammengestellt.






*Ihre Daten werden vertraulich behandelt. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

3 Kommentare to 'PR mit Wills und Kate'

Tom Ruthemann
12. April 2011

Die Chancen sind bei den Royals-süchtigen Deutschen in der Tat nicht klein. Wie man hört, steigt selbst der Cinemaxx-Konzern ein und zeigt die Hochzeit in allen Kinos live. Endlich mal Kate in Übergröße… ich überlege noch.

Anja Floetenmeyer
15. April 2011

Tom,
Du schreckst aber auch vor überhaupt nichts zurück. Kate in Übergröße..?
Blimey.

Sandra
13. Mai 2011

im Nachhinein betrachtet war es doch eine sehr schöne Hochzeit, sich und ich kann mir vorstellen das auch eine Kate in Übergröße durchaus schön anzuschauen gewesen ist. Bei uns auf der Arbeit ist das Internet auf jeden Fall langsamer geworden, weil zurzeit der Hochzeit so viele den Livestream angeschaut haben.

Hinterlasse einen Kommentar