PR-Agentur Blog

Archiv für das Jahr 2012

Die Mitarbeiter und Geschäftsführer der Aufgesang Agenturgruppe blicken auf ein tolles und spannendes Jahr zurück. Es wird Zeit, sich und das alte Jahr langsam zu verabschieden. Das gesamte Team von Aufgesang geht nämlich in die Weihnachtspause. Wir wünschen Ihnen und Euch allen ein besinnliches und friedvolles Fest sowie einen eleganten Rutsch in ein glückliches, erfolgreiches und gesundes Jahr 2013. Am 2. Januar heißt es hier dann wieder: In die Tasten hauen!
Genießen Sie bis dahin eine erholsame Festtagszeit.

hat diesen Beitrag am Sonntag, 23. Dezember 2012, in der Kategorie Zeitgeschehen veröffentlicht und unter den Stichworten , , abgelegt

Wer heutzutage mithalten will, der muss sich auch durch den Dschungel des Social Web kämpfen.

Um dort zu überleben, müssen einige wichtige Regeln eingehalten werden. Angefangen bei den Unterschieden zwischen Seiten und Profilen bis hin zum Umgang mit Shitstorms – Florine Calleen führt Sie mit Ihrem Buch „Texten für das Social Web“ auf sicheren Wegen an Ihr Ziel.

“Rezension: Texten fürs Social Web” vollständig lesen

hat diesen Beitrag am Freitag, 21. Dezember 2012, in der Kategorie Rezensionen veröffentlicht und unter den Stichworten , , , , abgelegt

Die persönliche Ansprache steckt im Begriff „Public Relations“ schon drin; schließlich geht es hier um Beziehungen zur Öffentlichkeit. Auch wenn jeder anderen Menschen unterschiedlich begegnen mag, ohne die persönliche Ebene lässt sich eine Beziehung schwerlich führen. Da verwundert es, dass viele ihre PR sehr sachlich, unemotional und vor allem unpersönlich gestalten. In der hervorragenden Artikelserie „Presseverhinderer“ im Besserwerberblog gibt Frauke Weber zahlreiche Beispiele, wie es nicht laufen sollte. Immer wieder stehen die „Sehr geehrten Damen und Herren“ auf dem Trapez, es gibt nur ungenügende Kontaktinformationen und insgesamt ist der Umgang mit den Medien ziemlich ungelenk. Dabei reichen oft schon Kleinigkeiten, um in der Pressearbeit erfolgreicher zu sein.

“Erfolgreiche PR lebt von Persönlichkeit” vollständig lesen

hat diesen Beitrag am Montag, 17. Dezember 2012, in der Kategorie Wissenswertes veröffentlicht und unter den Stichworten , , abgelegt

MayaLaut Maya-Kalender geht die Welt am 21.12.2012 unter. Für den Fall, dass dieses Ereignis ausfällt, sollten Sie die PR-Aktionen für das kommende Jahr in Angriff nehmen! Planen Sie schon einmal grob die kommenden Monate durch, damit Ihnen nichts entgeht und im neuen Jahr die Organisation reibungslos ablaufen kann.

“PR-Tipps im Januar” vollständig lesen

hat diesen Beitrag am Freitag, 14. Dezember 2012, in der Kategorie PR-Ideen veröffentlicht und unter den Stichworten , , , abgelegt

In den letzten Wochen war der Name „Niantic Project“ oder der Begriff “Ingress” auf Google+ kaum zu übersehen. Einzelne Dokumente, scheinbar private Videos und ein sehr spacig anmutender Teaser.

Immer mehr Informationshäppchen fanden ihren Weg ins Netz. Als schließlich klar wurde, dass Google hinter der Sache steckt, schossen die Spekulationen ins Kraut. Irgendwas mit Geocaching und mobil, also eine App? Ein erster Anlauf für Augmented Reality?

“Niantic Project: Ingress – Die Welt ist ein Spiel” vollständig lesen

hat diesen Beitrag am Mittwoch, 12. Dezember 2012, in der Kategorie Wissenswertes veröffentlicht und unter den Stichworten , , , , abgelegt

Google+ nutzen mittlerweile 500 Millionen Menschen. Zumindest gibt es so viele Nutzereinträge. Häufige Nutzer sind es ungefähr 135 Millionen. Man möchte sehr gern mit Facebook verglichen werden. Das gelingt aber nur mit zwei zugedrückten Augen. Jetzt hat das unbekannteste große soziale Netzwerk eine Gruppenfunktion eingeführt: Communities. Themenbasiert kann man sich in Interessengruppen zusammenfinden.

“Communities: Google+ legt los” vollständig lesen

hat diesen Beitrag am Montag, 10. Dezember 2012, in der Kategorie Wissenswertes veröffentlicht und unter den Stichworten , , abgelegt

Der PR-Softwareanbieter Cision Germany hat jüngst seine Social Journalism Study 2012 veröffentlicht, die das Engagement, die Praxis, die Kenntnisse und die Haltung von Journalisten gegenüber den sozialen Medien international vergleicht. Ziel der Studie unter 3.650 Teilnehmern war es, das Verständnis der Medienindustrie über die Annahme sozialer Medien durch Journalisten zu bestimmen und Erkenntnisse über die Auswirkungen sozialer Medien, Technologien und Prozesse auf die journalistische Arbeit zu erlangen. Untersucht wurden dabei etwa die für soziale Medien aufgewandte Zeit, die Art der verwendeten Tools und die Erwartungen im Hinblick auf das eigene Berufsfeld.

“Bewertung und Nutzung sozialer Medien durch Journalisten: Deutsche belegen letzten Platz” vollständig lesen

hat diesen Beitrag am Freitag, 7. Dezember 2012, in der Kategorie Wissenswertes veröffentlicht und unter den Stichworten , , , abgelegt

Seit November bietet die digitale Pinnwand Pinterest wie andere große Social Networks ebenfalls Unternehmensprofile an. Vormals private Accounts lassen sich ganz einfach in einen Business-Account umwandeln. Aber ist Pinterest für jedes Unternehmen geeignet? Was sind die Vorteile und wo liegen die Risiken?

“Pin it! – Unternehmensprofile auf Pinterest” vollständig lesen

hat diesen Beitrag am Mittwoch, 5. Dezember 2012, in der Kategorie PR-Ideen, Tipps aus der Agenturpraxis, Wissenswertes, Zeitgeschehen veröffentlicht und unter den Stichworten , , , abgelegt

Weihnachtszeit – Spendenzeit. Wenn es auf den emotionalen Höhepunkt des Jahres zugeht, scheint die Bereitschaft, Wohltätiges zu tun, auch auf die Unternehmen überzugreifen. Schon lange veranstalten Fernsehsender alljährliche Spendengalas, die Zeitschriften preisen Aktionen zugunsten benachteiligter Gruppen an und auch das regionale Umfeld wird von einer Mildtätigkeitswelle erfasst.

“CSR: Mode oder Strategie der Zukunft?” vollständig lesen

hat diesen Beitrag am Dienstag, 4. Dezember 2012, in der Kategorie PR Case Studies veröffentlicht und unter den Stichworten , , , abgelegt

Die Tabakindustrie hat seit 2007 damit zu kämpfen, dass Werbung für Tabakprodukte verboten ist. Seitdem wurden diverse andere Kanäle gefunden dem Ver-Raucher die unzähligen Marken präsent zu halten. Vom Schlüsselanhänger über Sponsoring ist alles vertreten. Dank der modernen Technik werden auch Jugendliche gezielt erreicht. Rauchen ist wieder cool – zumindest auf dem Smartphone – per App.

“Pro-Raucher Apps – Smart?” vollständig lesen

hat diesen Beitrag am Montag, 3. Dezember 2012, in der Kategorie Zeitgeschehen veröffentlicht und unter den Stichworten , , abgelegt