PR-Agentur Blog
Benutzerprofil - Externe Autoren
Experten unterschiedlichster Fachrichtungen – vom Juristen bis hin zum E-Mail-Marketing-Experten – veröffentlichen in unserem Blog in unregelmäßigen Abständen Gastartikel zu Spezial-Themen rund um die PR. Auch Ihr Beitrag könnte hier erscheinen – senden Sie uns Ihre Themenvorschläge gerne zu!

Das Zitatrecht (§ 51 UrhG) ist eine der wichtigsten Normen im Urheberrecht, da im Rahmen des Zitatrechts urheberrechtlich geschützte Werke anderer vervielfältigt, verbreitet und öffentlich wiedergegeben werden dürfen. Es ist im Zitatrecht ganz entscheidend, dass richtig zitiert wird, also die Voraussetzungen des immaterialgüterrechtlichen Zitatrechts eingehalten werden.

“Zulässiges Zitieren oder Schmücken mit fremden Federn?” vollständig lesen

hat diesen Beitrag am Freitag, 21. November 2014, in der Kategorie Gastbeiträge, Wissenswertes veröffentlicht

Schlechte Bewertungen – und wie man sich wehren kann

Bewertungs- und Empfehlungsplattformen gewinnen für das Online-Marketing immer mehr an Bedeutung. Durch die zunehmende Verbreitung und Integration von mobiler Internetnutzung und Location-based Services trifft diese Form des Empfehlungsmarketings den Nerv der Zeit und bietet gerade auch kleineren und mittelständischen Unternehmen gute Chancen zur Neukundengewinnung. Zusätzliche Relevanz erfahren die Bewertungsplattformen dadurch, dass Online-Bewertungen von Suchmaschinen wie Google beim Ranking berücksichtigt werden. Für viele Unternehmen ist die Notwendigkeit guter Online-Bewertungen daher groß, denn schlechte Bewertungen sind schlecht fürs Geschäft – nicht nur in finanzieller Hinsicht.

“Rechtliche Herausforderungen des modernen Empfehlungsmarketings” vollständig lesen

hat diesen Beitrag am Freitag, 7. November 2014, in der Kategorie Gastbeiträge, Wissenswertes veröffentlicht

Was sollten Unternehmen bei der Nutzung von Social Media beachten?

Für viele Unternehmen wird das Internet zu einer immer wichtigeren Plattform, um die eigenen Produkte und Dienstleistungen zu vertreiben oder die Bekanntheit des Unternehmens zu steigern. Dabei spielen auch die sozialen Medien wie Twitter, Facebook und Co. eine große Rolle. Oft ergeben sich jedoch bei der Anwendung und Pflege von Unternehmensprofilen in sozialen Netzwerken rechtliche Fragestellungen, auf die die Anwender nicht immer vorbereitet sind.

“Social Media und das Recht” vollständig lesen

hat diesen Beitrag am Freitag, 24. Oktober 2014, in der Kategorie Gastbeiträge, Wissenswertes veröffentlicht

„Seit wir Schauma nehmen, fühlt sich dein Haar viel besser an“ oder „Meister Proper putzt so sauber, dass man sich drin spiegeln kann“… Wer kennt sie noch, die Werbeslogans aus den siebziger und achtziger Jahren? Die Zeiten, in denen Unternehmen ihre Kunden durch Werbebotschaften überzeugen konnten, sind lange vorbei.

“Content Marketing: Kundenkommunikation mit Mehrwert” vollständig lesen

hat diesen Beitrag am Montag, 6. Oktober 2014, in der Kategorie Gastbeiträge, Wissenswertes, Zeitgeschehen veröffentlicht
Wikipedia

© Wikimedia Foundation

Wieder einmal haben sich wichtige Regeln der großen Online-Enzyklopädie geändert: Seit Freitag, dem 6. Juni, gilt eine neue Datenschutzrichtlinie für Wikipedia und ihre Schwesterprojekte. Diese soll transparent machen, welche Informationen die Wikimedia-Stiftung über ihre Besucher speichert und wann sie an Dritte weitergegeben werden. Trotz der aufwändigen Vorbereitung hagelt es nun Beschwerden bei Wikipedia-Gründer Jimmy Wales.

“Datenschutz-Update: Was Wikipedia über dich weiß” vollständig lesen

hat diesen Beitrag am Dienstag, 10. Juni 2014, in der Kategorie Wissenswertes, Zeitgeschehen veröffentlicht

Eine witzige Antwort auf eine vermeintliche PR-Krise verhindert nicht unbedingt negative Schlagzeilen in der Presse. Es kommt auch auf den Inhalt der öffentlichen Diskussion und auf den Auslöser an. Das zeigt das Beispiel der badenden Raupe im Vapiano-Salat.

“Der Vapiano-Eklat: Krisen-PR mit Witz – Pauschalstrategie oder Stolperfalle?” vollständig lesen

hat diesen Beitrag am Freitag, 28. März 2014, in der Kategorie Gastbeiträge veröffentlicht

Zum Sommersemester 2014 startet das neue Studienangebot “Public Relations” an der staatlichen Hochschule der Medien in Stuttgart (HdM). 19 Plätze stehen für Studieninteressierte zur Verfügung, Bewerbungsfristen sind der 15. Januar für das Sommer- und der 15. Juli für das Wintersemester. Notwendig ist ein mindestens sechswöchiges Praktikum im Bereich Redaktion/Kommunikation/Journalismus oder entsprechende Berufs- bzw. Praxiserfahrung. Mit diesem Studienangebot stellt sich die HdM den steigenden Anforderungen an den PR-Nachwuchs.

“Die PR-Nachwuchsdebatte und das PR-Studium: Zeit für neue Wege” vollständig lesen

hat diesen Beitrag am Dienstag, 17. Dezember 2013, in der Kategorie Aus- und Weiterbildung, Gastbeiträge, Zeitgeschehen veröffentlicht

© Wikimedia Foundation

Wikipedia hat ein Problem: Der Umgang mit der PR-Branche fällt der Enzyklopädie traditionell schwer, und umgekehrt gilt das sicher genauso. Auch wenn es mittlerweile fast 2.000 verifizierte Benutzerkonten gibt, die von Unternehmen oder anderen Organisationen geführt werden, tragen nicht alle ernsthaft und sinnvoll zur Verbesserung der Enzyklopädie bei – und Skandale wie Daimler, Bell Pottinger und Co. haben in den letzten Jahren auch nicht gerade geholfen, mehr Vertrauen zwischen beiden Seiten aufzubauen.

“Wikipedia stimmt über Verhältnis zur PR-Branche ab” vollständig lesen

hat diesen Beitrag am Montag, 7. Oktober 2013, in der Kategorie Gastbeiträge veröffentlicht

© Wikimedia Foundation

An Wikipedia verzweifeln selbst gestandene Social Media Manager. Die Enzyklopädie funktioniert in nahezu allen Punkten vollkommen anders, als man es von Facebook, Twitter und Co. gewohnt ist. Eines hat sie mit den anderen Webgrößen aber gemeinsam: Neben den öffentlichen, für jedermann einsehbaren Regeln gibt es eine ganze Reihe ungeschriebener Gesetze, ohne deren Kenntnis im schlimmsten Fall ein Shitstorm droht – und der kann in Wikipedia beispielsweise dazu führen, dass ein Artikel für Änderungen gesperrt wird. Folgende ungeschriebene Gesetze gilt es zu beachten.

“PR in der Wikipedia: Fünf ungeschriebene Gesetze, die jeder kennen sollte!” vollständig lesen

hat diesen Beitrag am Montag, 16. September 2013, in der Kategorie Gastbeiträge, Wissenswertes veröffentlicht

© Wikimedia Foundation

Public Relations entdeckt die Wikipedia – und stößt in der Community nicht gerade auf Beifall, sondern eher auf Gleichgültigkeit bis strikte Ablehnung. So oder so ähnlich könnte man die Situation beschreiben, die sich seit knapp zwei Jahren abspielt und auf beiden Seiten zu großer Frustration führt. Dabei würden viele Probleme erst gar nicht entstehen, wenn Unternehmen nicht mit der Brechstange ihre Probleme zu lösen versuchen.

“PR mit der Brechstange: „Hilfe, ich habe Wikipedia!“” vollständig lesen

hat diesen Beitrag am Freitag, 30. August 2013, in der Kategorie Gastbeiträge, Zeitgeschehen veröffentlicht