PR-Agentur Blog
Benutzerprofil - Anja Floetenmeyer
Senior PR-Beraterin
Nach langjährigen Tätigkeiten in einer TOP 100 Agentur und als PR-Referentin in der VW-Autostadt wechselte Anja Floetenmeyer 2004 schließlich zu Aufgesang. Die Germanistin und Kommunikationswirtin verbindet fundiertes PR-Know-how mit einer nutzenorientierten Marketing-Denkweise. Eine fruchtbare Verbindung, die sich in der weit reichenden strategischen Beratung für unsere Kunden widerspiegelt. Darüber hinaus verfügt sie über viel Erfahrung im Kultur- und Eventbereich. Privat gilt ihr Interesse Yoga, moderner Kunst und Architektur. In der Agentur betreut sie schwerpunktmäßig Kunden aus den Bereichen E-Business, Investitionsgüter und Healthcare und leitet die PR-Unit der Agenturgruppe. Anja Floetenmeyer betreut auch unsere englischsprachigen Kunden und bildet unsere "internationale Unit".

Telefon: +49 511 923 999 -25
E-Mail: floetenmeyer[at]aufgesang.de

Eine gute Schreibe ist vielfach Handwerk, kein Hexenwerk. Schon unseren Praktikanten bringen wir bei, wie sie  aktiv statt passiv schreiben und welche Endungen sofort die Alarmglocken dröhnen lassen. Als Standardwerk zum Texten drücken wir jedem Neuling in der Agentur ein eBook in die Hand. Hilfreich ist auch ein Online-Textcheck. Und weil bald Weihnachten  vor der Tür steht, haben wir zum Thema „besser Schreiben“ ein sehr unterhaltsames Buch als Geschenktipp für Sie.

“Besser Texten – drei tolle Tools und Tipps” vollständig lesen

hat diesen Beitrag am Montag, 17. November 2014, in der Kategorie Rezensionen, Software und Tools, Tipps aus der Agenturpraxis, Wissenswertes veröffentlicht

Vor wenigen Wochen hat das Oxford online dictionary 60 neue Wörter in sein Verzeichnis aufgenommen. Den folgenden Begriff sollte jeder PR-ler kennen. Er bezeichnet die Aufbereitung von Inhalten fürs Lesen online als Häppchen so, dass diese mal eben schnell “gesnackt” werden können.

“Die 9 wichtigsten neuen PR-Begriffe – Nummer 3 sollte jeder kennen!” vollständig lesen

hat diesen Beitrag am Freitag, 26. September 2014, in der Kategorie Wissenswertes veröffentlicht

Wer sich für Änderungen in Wikipedia bezahlen lässt, muss dies seit Juni 2014 offenlegen. Wir haben die neuen Terms of Use zum Anlass genommen, unseren Leitfaden für erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit zu aktualisieren. Die zweite Ausgabe steht unter einer freien Lizenz, wie sie auch Wikipedia für alle Inhalte verwendet.

“PR in Wikipedia: Neuer Leitfaden für Unternehmen unter freier Lizenz” vollständig lesen

hat diesen Beitrag am Dienstag, 15. Juli 2014, in der Kategorie Zeitgeschehen veröffentlicht
Wikipedia

© Wikimedia Foundation

Elf PR-Agenturen aus den USA haben eine gemeinsame Erklärung veröffentlicht, die ihre Arbeit in Wikipedia betrifft. Was auf den ersten Blick wie ein gewaltiger Fortschritt in der Diskussion um bezahlte Beiträge wirkt, ist in Wirklichkeit eher ein zahnloser Tiger ohne konkreten Mehrwert – und zeigt, dass die PR-Branche Wikipedia immer noch nicht versteht.

“„Statement on Wikipedia“? Heiße Luft! – Ein kritischer Kommentar” vollständig lesen

hat diesen Beitrag am Donnerstag, 12. Juni 2014, in der Kategorie Zeitgeschehen veröffentlicht

DSG Deutsche Seniorenstift Gesellschaft mbH & Co. KG ist einer der größeren Pflegeheimbetreiber Deutschlands. Das Angebotsspektrum reicht von Service-Wohnen, betreuten Wohngemeinschaften und stationären Pflegezentren bis hin zu ergänzenden Dienstleistungen auf hohem Qualitätsniveau. Aktuell stehen in Nord- und Ostdeutschland 26 Senioreneinrichtungen zur Verfügung, davon 19 Pflegewohnstifte sowie sieben Häuser für Betreutes Wohnen, und darüber hinaus ein ambulanter Dienst. Das Unternehmen hat 1.470 Mitarbeiter und betreut 2.350, zum größten Teil pflegebedürftige, Bewohner. Insbesondere Qualität und Kundenorientierung werden großgeschrieben: In der Avivre-Pflegenoten-Analyse 2013, einem Qualitätsranking der 50 größten Pflegeheimbetreiber in Deutschland, belegt die Deutsche Seniorenstift Gesellschaft den 1. Platz.

“Neuer Kunde mit HR-PR: Deutsche Seniorenstift Gesellschaft” vollständig lesen

hat diesen Beitrag am Samstag, 7. Juni 2014, in der Kategorie PR-Agentur intern, Projekte und Etats veröffentlicht

Mit den richtigen Inhalten im Netz machen Sie sich als Unternehmen so interessant, dass Kunden von allein zu Ihnen finden. Nicht ohne Grund sind die größten Schlagwörter des Jahres Inbound- und Content-Marketing oder -PR. Wenn man es richtig macht, steht dahinter eine gute Strategie. Diese fünf Fehler sollten Sie aber unbedingt vermeiden.

“Machen Sie diese 5 Fehler im Content Marketing?” vollständig lesen

hat diesen Beitrag am Freitag, 16. Mai 2014, in der Kategorie Tipps aus der Agenturpraxis veröffentlicht

Vor kurzem haben wir unsere gesamte Büroetage neu gestalten lassen. Das Design von Aufgesang sollte sich endlich auch in unseren Räumen wiederfinden. Das Designkonzept setzte auf maximalen Effekt bei möglichst geringem Aufwand.

“Räume im Corporate Design” vollständig lesen

hat diesen Beitrag am Freitag, 28. Februar 2014, in der Kategorie PR-Agentur intern, Zeitgeschehen veröffentlicht

Moderationen, Präsentationen, Workshops und Vorträge gehören zum Berufsfeld eines PRlers. Welche Faktoren zum Erfolg von Training, Moderation oder Präsentation führen, vermittelt dieses Buch. Wer oberflächliche Informationen sucht, ist hier jedoch fehl am Platze. Die Autoren vermitteln praxisorientiertes Detailwissen und viel NLP.

“Rezension: Moderation und Training – Ein praxisorientiertes Handbuch von Haberzettl und Birkhahn” vollständig lesen

hat diesen Beitrag am Freitag, 22. November 2013, in der Kategorie Rezensionen veröffentlicht

Für Google optimale SEO-Texte zu erstellen, ist nicht mit einer definierten Keyword-Häufigkeit – oder Keyworddichte – im Dokument getan. Heutzutage ranken selbst Websites für Keywords, die inhaltlich weder auf der Seite, noch im Quelltext zu finden sind. Zudem analysiert der Suchmaschinenriese, wie relevant ein Text im Verhältnis zu anderen Texten zum Thema ist: Das Dokument erhält einen Gewichtungswert. Hier kommt der Standard WDF*IDF ins Spiel. Wofür steht WDF? Und wofür IDF? Und warum muss eine PR-Agentur sich damit auskennen?

“Online-PR: Das ist der WDF*IDF-Standard” vollständig lesen

hat diesen Beitrag am Montag, 12. August 2013, in der Kategorie Tipps aus der Agenturpraxis veröffentlicht

Die Panda- und Pinguin-Updates von Google sind in aller Munde. Wird eine Website erst bei Google auf Seite vier gefunden, kann sich der Webmaster gleich einen Strick nehmen. Was uns das in der PR angeht? Eine Menge. Denn Google verfeinert den Algorithmus dahingehend, dass am Ende Leser finden, was sie suchen. Und das lässt sich für die Kommunikation hervorragend nutzen.

“Was PRler über Google wissen müssen” vollständig lesen

hat diesen Beitrag am Montag, 15. Juli 2013, in der Kategorie Tipps aus der Agenturpraxis veröffentlicht